Datenschutzerklärung

Datenschutzbeauftragte

Julia Stehlik
Wetzlarer Str. 33
35764 Sinn
Telefon: +49 2772 575 38 57
E-Mail: stehlik (at) sibylla.de

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Webseite besuchen, unsere Kurse buchen und wenn die gebuchten Kurse abgerechnet werden.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unserer Webseite

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Webseite?

Die Datenschutzbeauftragte Julia Stehlik (s.o.)

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum Einen erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Webseite durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Webseite betreten.

Grundsätzliche Information: Diese Seite beinhaltet ein Learning Management System mit Shop. Beide sind aber noch nicht aktiv oder mit personenbezogenen Daten versehen. Sobald dieses Plugins aktiv sind, wird in der Datenschutzerklärung dazu Stellung genommen.

Wozu nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Webseite zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Details hierzu entnehmen Sie der Datenschutzerklärung unter “Recht auf Einschränkung der Verarbeitung”.

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten sehr vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Webseite benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. ä.) entscheidet.

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Webseite ist: Die Datenschutzbeauftragt Julia Stehlik (s .o.)

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer persönlichen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedsstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen maschinenlesbarem Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Auskunft, Sperrung, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen: Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogener Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer dieser Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah / geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung oder Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Datenerfassung auf unserer Webseite

Anfrage per E-Mail oder Telefon

Wenn Sie uns per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrages zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und/oder auf unseren berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO), da wir ein berechtigtes Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen haben.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Zoom als digitaler Unterrichtsraum

Sibylla verwendet für ihren Online-Unterricht Zoom -Videokonferenzen, die über Calendly gebucht werden können. Sibyllas Nutzungsbedingungen finden Sie hier.

Mit Zoom bietet Sibylla ihren Kunden/Teilnehmern von Kursen eine Lösung für Teamarbeit und Onlineunterricht. Zum einfachen Chatten, um Besprechungen oder Online-Unterricht mit mehreren Teilnehmern durchzuführen und um gemeinsam an Dateien und Dokumenten zu arbeiten. Der Kundenkreis von Sibylla kann einfach hinzugezogen werden. Über Calendly ermöglicht Sibylla ihren Kunden die Reservierung und Verwaltung von Onlineterminen in Zoom.

Zoom-Konferenzen sind hostbasiert. Zoom erklärt in seinen Datenschutzbedingungen

Kundeninhalte

Bei Kundeninhalten handelt es sich um Sitzungsinformationen, die Sie uns direkt durch die Nutzung des Dienstes zur Verfügung stellen, beispielsweise Meeting-Aufnahmen, Dateien, Chat-Protokolle und Abschriften bzw. andere Informationen, die im Rahmen der Nutzung des Dienstes hochgeladen werden. Zoom verwendet Kundeninhalte nur in Verbindung mit der Bereitstellung der Dienste. Weder überwachen noch verkaufen oder nutzen wir Kundeninhalte für andere Zwecke.

Handlungen von Personen, mit denen Sie oder andere Benutzer Informationen teilen, entziehen sich unserer Kontrolle. Aus diesem Grund können wir nicht verhindern, dass andere Kundeninhalte, die Sie oder andere Benutzer im Rahmen der Dienste zur Verfügung stellen, von unbefugten Personen eingesehen werden. Wir von Zoom können zudem nicht beeinflussen, welche Informationen Benutzer während eines Meetings teilen. Obwohl Inhaber von Zoom-Konten Datenschutzoptionen einrichten können, die den Zugriff auf bestimmte Bereiche des Dienstes begrenzen, weisen wir Sie dennoch darauf hin, dass keine Sicherheitsmaßnahmen perfekt oder unüberwindbar sind und dass wir nicht für die Umgehung von Sicherheitsmaßnahmen der Dienste verantwortlich sind. 

Calendly als Buchungssoftware

Calendly ist eine Cloud-Anwendung, die die Planung von Meetings als Dienst anbietet. Sibyllas Calendly-Buchungsseite ist auf Sibyllas Seite eingebettet. Dort werden Name, E-Mail-Adresse und Sprache erfasst sowie gewünschter Tag und Uhrzeit des Unterrichts sowie darüber hinaus freiwillige Angaben, die sie und mitteilen wollen. Bei jeder Buchung stimmen Sie den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbedingungen zu.

Calendly hat bei seinen Cloud Services die DSGVO umgesetzt. Calendly hat sogar ein Datenschutzaddendum, das die Nutzer und Eingeladenen schützt. Ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO ist Bestandteil der Bestimmungen für Onlinedienste. Calendly bietet hinreichende Garantien für die geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen, um den DSGVO-Anforderungen für  Auftragsverarbeiter zu genügen. Grundsätzlich ist auch anzumerken, dass eine Speicherung von personenbezogenen Daten in der Cloud nicht im Widerspruch zu den Anforderungen der DSGVO steht. Ganz im Gegenteil fordert die DSGVO “geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.” Einzelheiten hierzu finden Sie auf der Calendly-Seite hier.

Calendly unterscheidet zwischen Benutzern (hier: Sibyllas Lernoase) und Eingeladenen (das sind Sie). Calendly ein Verarbeiter der Daten der Benutzer. Aber in technischer Hinsicht sind wir Verarbeiter der Daten der Eingeladenen, also Ihrer personenbezogenen Daten. Wenn Sie ein Meeting mit uns planen, sind wir Eigentümer der Daten und für Sie verantwortlich. Genau wie bei allen anderen Daten, die über die Webseite erhoben werden, haben Sie ein Recht auf Information, Zugang, Korrektur und Löschung Ihrer Daten. Sie haben das Recht, die Verarbeitung einzuschränken, auf Datenübertragbarkeit und auf Widerspruch. Calendly trifft keine automatisierten Entscheidungen, die einen rechtlichen Effekt auf die Benutzer oder deren Eingeladenen haben. Calendly erläutert all diese Rechte im Einzelnen an dieser Stelle.

Calendly gleicht Verfügbarkeiten mit den Kalendern unserer Lehrkräfte ab. Ebenso haben Sie als Nutzer die Möglichkeit, den Termin in Ihren Kalender eintragen zu lassen. Die von Ihnen eingetragenen Daten werden dann an die jeweiligen Kalender übermittelt. 

 

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.